Allgemein Trauer

Niemals geht man so ganz – Teil 1

Woher ich meine Inspirationen für Trauerkarten nehme, Teil 1.

Irgendwie habe ich dieses Lied „Niemals geht man so ganz“ von Trude Herr mit Wolfgang Niedecken und Tommy Engel oft im Ohr, wenn ich Trauerkarten gestalte. Bei YouTube gibt es auch eine tolle Version von Ella Endlich mit Florian Silbereisen und Patrizio Buanne. Das Lied oder auch andere Dinge inspirieren mich, wenn ich Karten gestalte, in meinen Trauerkarten steckt immer besonders viel Liebe und Gefühl.

„Trost und Kraft“ ist eines der neuen Stempelsets, mit dem ich in der letzten Zeit gearbeitet habe. Bei der Karte an eine liebe Freundin, die ihren Vater tragisch verloren hat, habe ich zusätzlich das neue Set „Loyal Leaves“ verwendet.

Hier habe ich mit Schiefergrau unterschiedliche Blätter aus den Loyal Leaves auf Vanille pur extrastark gestempelt und auf zusätzliche Lagen verzichtet. Den Spruch und ein Blatt habe ich mit Silber Embossingpulver, das ich dann geschmolzen habe, hervorgehoben.
Schau mal hier, da ist das Detail besser zu sehen:

Wenn Du meine Karte nachbasteln möchtest, kannst Du Dir hier die Liste in den Warenkorb legen.

Übermorgen kommt dann Teil 2.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: