Allgemein Bloghop Kennst Du schon?! Plotter

Kennst Du schon?! – September 2020

Weißt Du, was ein Bollenbüdel sein könnte? Du magst Leuchttürme? Ich auch!

Heute ist wieder Bloghopzeit für „Kennst Du schon?!“, dem Bloghop von Katja Martins (Stempelpfau), der immer am 15. des Monats um 20 Uhr stattfindet.

Vielleicht kommst Du sogar direkt von Katja oder Du steigst heute direkt bei mir ein. Du bist herzlich willkommen!

Neulich habe ich in der Facebookgruppe vom Kreativlabor ein tolles Freebie gefunden. Ich liebe die Nord- und Ostsee, alles was irgendwie maritim ist und Möwen mag ich auch. Ich mag vor allem auch den Pellwormer Leuchtturm. Hatte ich den schon mal gezeigt?
Das ist er:

Hast Du Zeit für eine Anekdote?
Ich stand auf dem Deich und habe dieses Foto gemacht. In dem Moment schrieb mich eine liebe Freundin an und schickte mir ein fast identisches Bild vom selben Leuchtturm. Dass sie auf Pellworm war wusste ich, dass sie gerade an dem Strand hinter mir war nicht. Also schickte ich ihr mein Foto zurück und fragte, an welchem Ende des Leuchtturmstrands sie sei. Und dann war die Wiedersehensfreude groß! Wir hatten sogar beide Streifen an 😉
Man kann (wenn nicht gerade Covid19-Alarm herrscht) im Leuchtturm heiraten. Wir haben das vor fast 15 Jahren im historischen Rathaus von Paderborn getan, eine Zeremonie im Leuchtturm hätte mich allerdings auch gereizt 😉

Doch nun zu meinem Projekt, tadaaaaaaaa, hier ist es und ich nehme Dich heute mit auf den Weg, wie es entstanden ist:

Spätestens jetzt ahnst Du vermutlich, dass ich heute etwas mit dem Plotter gemachtes zeige. Und Du hast Recht!
Das Motiv ist gespiegelt und schon einmal grob freigestellt auf der Wärmeübertragungsfolie und wartet noch aufs Entgittern, so nennt man das Freistellen der Einzelheiten.

So ist es fertig entgittert und ich überlegte minimal länger, welchen Beutel ich damit auffrischen wollte. Es sollte unser Brötchenbeutel sein, denn wir haben einfach eine der bunten Baumwollpfandtaschen vom Drogeriemarkt mit den zwei Buchstaben umfunktioniert und sparen so die Papiertüten beim Bäcker, wenn ich mal nicht selbst backe.
Die Entscheidung fiel mir leicht und dann habe ich eine tolle Webseite gefunden für Friesisch-Hochdeutsch und Brötchen und Beutel eingegeben, denn Brötchenbeutel kannte die Übersetzung (noch) nicht. Es ist dann ein „Bollenbüdel“ geworden:

Das war dann eine ähnliche Schriftart und ich habe nur den Text eingegebe, geplottet und entgittert. Das ist eigentlich immer das Gleiche.
Nach all diesen Vorbereitungen hat es noch eine Weile gedauert, bis ich bei den schwülwarmen Temperaturen mein Bügelbrett hervorholte, denn ich habe (immer noch) keine Presse für meine Plottersachen und (eigentlich auch gar keinen Platz für sowas…)

Mittlerweile nutzten wir ihn schon recht oft, wenn wir nicht selber backen am Wochenende.
Auf Gelb gefällt es mir auch sehr gut! Was meinst Du?

Und weil die Rolle, auf der ich die Folie am Liebsten bestelle, 12 Inch breit ist, habe ich immer noch kleine Seitenbereiche, die ich mit Schriftzügen oder Einzelmotiven füllen kann und so das Meiste aus der Folie heraushole.

Ein T-Shirt für mich habe ich dann auch gleich noch beplottet.
Hatte ich erwähnt, dass ich Leuchttürme liebe?

Und für den Namen vom kleinen Helfer hat es auch noch am Rand gereicht. Er hat sich die Schriftart selbst ausgesucht. Und zu den Streifen des Shirts passt es perfekt finde ich.

Ein Oberteil für den kleinen Helfer.

Jetzt bin ich gespannt, was uns Liane von Jungle-Cards heute zeigen wird.

Hier findest Du nochmal alle Teilnehmer auf einen Blick:
Katja Martins – Stempelpfau
Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt (Hier bist Du gerade!)
Liane Gorny – Jungle Cards
Iris Philipps – Der Papierhimmel
Anja Ehmann – Bastelanja
Christiane Knapp – StempelPalast

4 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: